Diverses

Gedanken zu den Mißständen auf dem Jagdpachtmarkt, Die Pirsch, 1963, S. 14 f.

Die Wildfolge im eigenen Revier, Die Pirsch 1966, S. 388 und 390.

„Troll von Zabelstein“  Ein Rauhaardackel mit Pflichtbewußtsein, Der Steigerwald, Heft 11/1975, S. 166 ff.

Gemeinsame Bemühungen um Birkwild in der Rhön, WuH, 1981, S. 260 u. Die Pirsch, 23.05.81, S. 764, Jagd in Bayern,12/85.

Schweinfurter Jäger und Vogelschützer in Springe, WuH, 9.08.81 und Die Pirsch 1981, S. 1227

Bemühungen zur Erhaltung der „Diezel-Häuser“, WuH, 21.02.82, S. 1320 f. und Die Pirsch, 1982, S. 378 f.

Stellungnahme zu Flächennutzungsplänen für die Jägerschaft. – Jagd in Bayern, 1/85, S. 4.

Wald und Wild – Diskussion in Unterfranken. – Jagd in Bayern, 5/85, S. 110.

Cheff der Schelm – unser munterer Rauhaardackel. – Der Dachshund, Nov. 85, S. 236 ff.

Verhaltener Optimismus trotz Rückgang des Birkwildbestandes auf der Langen Rhön. – Jagd in Bayern, 12/85, S. 307.

Weidmanns Pech. – Die Pirsch, 22.03.86, S. 420 und vom 5.04.86, S. 497 f.

Buchbesprechung zu „Das Geschöpf Tier und wir“. – WuH, 13.04.86, Nr. 1, S. 49 f., ferner in JiB Febr. 86.

Die Jagd im Steigerwald. – Beitrag zu dem Buch „Der Steigerwald“2001, S. 145 – 175; auch als Auszug veröffentlicht.

Große Waldflächen für die Natur zurückgewonnen – Nationalpark Hainich, MP 25.04.2002, JiB, 7/2002, 35

Pflege der Jagdkultur als Voraussetzung für die Zukunft – Knauf-Museum, Main-Post-GEO, 8.11.2002 C 5

Eichelmast und Wildschäden: Waldbauliches Handeln tut not! – Pirsch 17/2001, S. 30 und 31.

Grandelschmuck schon seit der Steinzeit. – Beitr. Jagd- u. Wildforschung. 29 (2004): 109-114.

Bericht über Vortrag zum Jagdrecht in Mespelbrunn vor dem Forum Lebendige Jagdkultur

28.03.04, Die Neudammerin, Zeitschrift für Jagd & Natur 1/2005 S. 59.

Die Natur als Ganzes. – Die Neudammerin III/2004 S. 63 – 64.

Die Hubertusverehrung. – Die NeudammerinI/2005/ III S. 29 – 39

Viel beachtete Gedächtnisausstellung für den malenden Zahnarzt Dr. Willy Ludwig, Die Neudammerin I/2006 S. 32 – 45.

Jagdgeschichte Frankens, Teil I – Üppiger Wildreichtum in der „Hirschzeit“ JiB 8/2007 S 22 f..

Jagdgeschichte Frankens, Teil II – Die Zeit der hohen Herrn. – JIB 9/2007, S. 20 u. 21.

Jagdgeschichte Frankens, Teil III—Die Jagd nach der Angliederung an Bayern. – JiB 11/2007 S. 18. –

artikel – Jagd in Ufr.

Wild im natürlichen Wald/ Walddynamik auch künftig mit naturnaher Flora und Fauna. –

Artenschutzreport/ Jagd und Artenschutz 21/2007 S. 39 – 43, Jena.

Kaum ein Reh verlässt den Wald. – MP GEO 6.10.09 u. SW T 7.10.09 S.21.

Der Dompropst und der Minister. – Main-Post, GEO 26.2.2010 S. 29 – Finster

Einseitige Wachstumseinbußen; [Zunahme des Holzes in Deutschland]. – DJZ Nr. 6/2010 S. 7.

Meidel, E. (2010): Jagd im gemeinsamen Bürgerwald. – In: Historischer Verein Gerolzhofen e.V. (Hrsg. 2010): Der Gemeinsame Bürgerwald genannt „der Nutz“, S. 111 – 121. [1]

Von der „Hirschzeit“ bis heute. – JiB 2/2011 S. 32-artikel,   jagd um sw.

Kulturelle Höhepunkte in der Region Schweinfurt. – Jagd in Bayern, S. 16 3/2011.


[1] geschichte ufr. – jagd im bürgerwald.